Embedded Vision wird Industrie 4.0 tauglich

Unser bestehendes Handheldgerät zur automatisierten Qualitätskontrolle von Verbundwerkstoffen wird zu einer Industrie 4.0-fähigen Gesamtlösung ausgebaut. Dieses innovative System kann dann in die vernetzte Produktion eingebunden werden. Das bietet die Chance, die Mensch-Maschine-Interaktion zu verbessern und mithilfe intelligenter Algorithmen die Prozesse zu kontrollieren und die Prozessdaten zur vollautomatisierten Bewertung und Dokumentation der Bearbeitungsqualität einzusetzen. Dies ermöglicht neben einer Transparenz hinsichtlich des Produktionsprozesses auch die vollständige Rückverfolgbarkeit der einzelnen Bauteile. So können unter anderem die über das Handgerät gewonnenen Prozessdaten im Sinne des Predictive Maintenance genutzt werden, um relevante Informationen bezüglich des Bohr- oder Fräswerkzeugzustands zu liefern und prozessabhängige Arbeitsanweisungen zu geben.

Die modulare Hardwarearchitektur ermöglicht es, spezifische optische Aufnahmeeinheiten für die unterschiedlichsten Messaufgaben und Werkstücke zu entwickeln und so den Aufbau ohne großen Aufwand an die jeweilige Prüfaufgabe anzupassen.
18.02.2020